Ketose – Was ist das?

"Ketose? Was ist das denn?"
fragst du dich?

Über diesen Begriff stolperst du immer wieder, wenn du dich über Diabetes oder schnelles Abnehmen informierst.
Die Ketose ist sehr effektiv darin, dich gesünder und leistungsfähiger zu machen, sowie Körperfett abzubauen.
Zu was unserer Körper fähig ist, wissen viele Menschen nicht.

More...

Was ist Ketose?

Ketose ist ein ganz natürlicher Stoffwechselzustand. In der Ketose wird dein Gehirn und deine Muskeln mit Energie aus Fett versorgt, weil ihm kein Zucker zur Verfügung steht.

Energieversorgung bei kohlenhydratreicher Ernährung

Normalerweise bezieht der Körper seine primäre Energie aus Kohlenhydraten, die du mit dem Essen aufnimmst.

Zu den Kohlenhydraten zählen Einfachzucker (Fruchtzucker, Traubenzucker), Zweifachzucker (z.B. Haushaltszucker, Milchzucker, Malzzucker) und Mehrfachzucker, der unter Anderem in Vollkorkprodukten, Kartoffeln und Hülsenfrüchten vorkommt.

Diese Zuckerspeicher werden Glycogendepots genannt.

Ein Teil der mit der Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate werden in Form von Glycogen in Muskeln und in der Leber gespeichert. Bei Bedarf kann darauf zurück gegriffen werden.

1/3
Leber

Anteil der Leber als Glycogenspeicher

Ketose Glycogenspeicher
2/3
Muskeln

Anteil der Muskeln als Glycogenspeicher

Leber-Glycogenspeicher

Die Glycogenspeicher der Leber dienen dazu, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Sinkt der Blutzuckerspiegel, sorgt das Hormon Glucagon dafür, dass gespeichertes Glycogen in Glucose aufgespalten und dem Körper zur Verfügung gestellt wird.

Muskel-Glycogenspeicher

Die Glycogenspeicher in den Muskeln hingegen haben eine andere Funktion.

Diese stellen den Muskeln schnelle Energie zur Verfügung.
Das ist eine wichtige Eigenschaft für Sportler.


Aber wie es bei Speichern so ist: Sie können auch aufgebraucht werden.

Nur was passiert, wenn die Glucosespeicher aufgebraucht sind? Muß ich dann verhungern?

Natürlich nicht.

Du mußt dir nur mal die Essgewohnheiten eines Menschen aus der Urzeit (besonders in der Eiszeit) vorstellen. Wären Menschen damals von kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln abhängig gewesen, dann wären wir längst ausgestorben.

Kohlenhydrate waren damals Mangelware. Aber unser Organismus ist äusserst anpassungsfähig. Bei Zuckermangel wurde (und wird) bildlich gesprochen einfach ein Hebel umgelegt und auf Ketose umgeschaltet.

Ketose Palio-Urmensch Ketofix

Energieversorgung in der Ketose

Ketose und Ketonkörper

Sobald du (fast) keine Kohlenhydrate mehr isst und die Glucosespeicher aufgebraucht sind, verbrennt dein Körper Fett, anstatt die als Glycogen gespeicherte Glucose. Und zwar nicht nur Fett aus Nahrung, sondern auch dein eigenes Körperfett.

Die dabei entstehenden Ketonkörper sind dann der Sprit für deinen Körper (anstatt zugeführter, sowie der in Leber und Muskeln gespeicherte Zucker).

Die Ketonkörper lassen sich im Urin, im Blut sowie in der Atemluft nachweisen.

Ketonkörper  messen um die Ketose nachzuweisen

Deine Frage "Ketose, was ist das?" habe ich dir oben grob erklärt. Ich hoffe, es ist soweit klar geworden.

Oft werden aber darauf folgende Fragen gestellt:

  • Wie kann ich feststellen, dass ich in der Ketose bin ?
  • Gibt es Messmethoden, womit ich feststellen kann, ob ich in der Ketose bin?

Um festzustellen, ob du in der Ketose bist, kannst du Ketonkörper messen.

Um Ketonkörper zu Messen gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Teststreifen zum Messen von Ketonkörpern im Urin
  • Ketonkörper im Blut Messen (Blutzuckermessgerät und Keto-Teststreifen)
  • Die Level der Ketose über die Atemluft bestimmen (z.B. Ketonix Atemluft-Ketonmessgerät)

Urin-Teststreifen zum Messen der Ketose

Die einfachste Messmethode zum Nachweisen von Ketonkörpern sind Ketostix Urin Keton-Teststreifen. Allerdings ist diese Messmethode unwirksam, wenn du voll keto-adaptiert bist und sich die Nieren an den Zustand gewöhnt haben. Für die ersten Messungen kannst du die Keton Urin-Teststreifen aber anwenden.

Wenn du aber bereits ein "Fettverbrenner" geworden bist, ​ist die Methode allerdings unwirksam. Die Urin-Teststreifen Messen nämlich die Ketonkörper Acetoacetat. Diese Art Ketonkörper wird aber in Beta-Hydroxybutyrat umgewandelt. Und Beta-Hydroxybutyrat Ketonkörper werden durch einen Bluttest, oder durch Korrelation mit dem in der Atemluft vorhandenen Aceton gemessen.

Wenn du aber den Test durchführen möchtest, dann geht es so: Halte die "Ketostix" Teststreifen für etwa 20 Sekunden in einen kleinen Becher mit Urin. Das Ergebnis wird farbig dargestellt und läßt sich anhand einer Skala ablesen. Je dunkler der Teststreifen sich färbt, desto mehr Ketonkörper sind im Urin.

Ketonkörper mit Blutmessung durchführen

Blutketonmessgeräte sind eine enorm genaue Methode, um die Ketonproduktion digital zu erfassen und darzustellen.

Hier wird das besagt Beta-Hydroxybutyrat gemessen. Ein kurzer Pieks in den Finger ist dafür aber notwendig. Das mag nicht jeder. Zudem ist diese Messmethode nicht ganz preiswert.

Denn die zu dem Messgerät benötigt man zusätzlich Teststreifen (Lanzetten). Und diese sind zur Zeit noch sehr teuer. Eine einzige Ketonkörper Blutmessung geht schon ganz schön in Geld. Dafür ist die Blutketonkörper-Messung aber wie gesagt sehr genau.

Ketonkörper in der Atemluft messen

Unser persönlicher Favorit ist die Ketonmessung mit einem Ketonix Atem Ketone Messgerät. Atemketonmessgeräte sind sehr neu auf dem Markt und leisten hervorragende Arbeit. Zur Zeit kenne ich nur ein einziges mobiles Gerät, was die Ketonkörper in der Atemluft feststellen kann.
Und das ist das Ketonix Gerät.

Das Ketonix Messgerät misst die Ketone in der Atemluft. Genauer gesagt Aceton, welches gut mit dem Beta-Hydroxybutyrat im Blut korreliert. Das Ergebnis wird nach dem Hineinpusten in das Gerät farbig dargestellt. Wobei grün bedeutet, dass keine Ketonkörper produziert werden, Orange den Mittelwert darstellt und Rot den Idealzustand anzeigt.

Es hat einen USB Anschluss und wird so mit Strom versorgt. Mit einer Batterie ist es sogar komplett mobil benutzbar. Ein großer Vorteil ist, das es sehr einfach zu bedienen, präzise und über die Zeit die günstigste Messmethode ist. Denn das Ketostix Blutkenonemessgerät bezahlt man nur einmal. Danach kann man es so häufig benutzen, wie man möchte. Ohne zusätzliche Kosten.

reusable breath ketone analyzer

Ketose und ketogene Diät

Die Ketose ist ein natürlicher Stoffwechselzustand durch eine ketogene Ernährung. Die ketogene Diät hilft Menschen u.a. dabei, dauerhaft und relativ schnell, abzunehmen. Gegenüber anderen Diäten gilt sie als besonders effektiv beim Abbau von Körperfett. Auch tritt eine Verbesserung der Körperzusammensetzung ein. Es wird viel Fett, aber wenig Muskelmasse abgebaut. Ketonkörper bewahren den Organismus vor großen Verlusten an Muskelmasse. Weitere Vorteile sind die gesundheitlichen Vorteile der ketogenen Diät. 

Weiterführende Artikel zum Thema Ketose

weniger kohlenhydrate essen ketose

Kohlenhydrate reduzieren um in die Ketose zu gelangen

error: Warnung: Geschützter Inhalt !!