Heisshunger auf süsses ketogene diät

Tipps gegen Heißhunger auf Süßes

Ketogene Ernährung

Wir haben ein paar gute Tipps gegen Heißhunger auf Süßes und Zucker für dich. Gerade auch dafür, wenn du mit der ketogenen Diät beginnst.

Heißhunger-Attacken auf Süßes und Kohlenhydrate zu stoppen, ist eines der wichtigsten Maßnahmen, um eine ketogene Ernährung unverkrampft angehen zu können. Ich weiß, wie mächtig Heißhunger auf Süßes am Anfang die ketogene Diät stören kann.

Um den Heißhunger erfolgreich zu bekämpfen, habe ich einige kurzfristige, wie auch langfristige Lösungen zusammengestellt.

More...

Diese Tipps sind wirklich hilfreich, wenn du dich für die ketogene Diät entschieden hast und damit beginnen möchtest. Denn am Anfang lauert der Heißhunger auf gewohnte Lebensmittel  (vor allem auf süße Lebensmittel mit viel Zucker und Kohlenhydraten) an jeder Ecke.

Wie entsteht Heißhunger auf Süßes?

Heißhunger auf Süßes, ist wie die meisten Süchte, häufig das Ergebnis einer unausgewogenen Blut-Gehirn-Chemie. Die folgenden Ratschläge können helfen, weil sie darauf abzielen, dieses Gleichgewicht wieder zu erlangen.

Heisshunger stoppen ketogene ernährung

Kurzfristige Maßnahmen gegen Heißhunger auf süße Lebensmittel & Kohlenhydrate

L-Glutamin gegen Heißhunger-Attacken auf Zucker

Nimm 500 mg L-Glutamin. Diese natürliche Aminosäure wirkt, indem sie als Ersatz für Zucker (Glukose) im Gehirn wirkt. Das Gehirn kann statt Glucose L-Glutamin verwerten und ist erst einmal zufrieden, wenn zu wenig Zucker als Treibstoff zur Verfügung steht.

Bewegung und Sport gegen Heißhunger auf Süßes

Es reicht schon, wenn du regelmäßig spazieren gehst. Tägliche Übungen erhöhen die Menge des Neurotransmitters Dopamin im Gehirn. Dopamin sorgt für bessere Laune und reduziert den übermächtigen Hunger auf Süßes.

Geduld gegen Heißhunger

Es klingt hart, kann aber nützlich sein. Der übermäßige Appetit  auf süße Lebensmittel verfliegt mit der Zeit. Es dauert etwa eine Stunde ohne Maßnahmen, bis er vorbei geht. Lenke dich in dieser Zeit ab, damit dein Kopf etwas anderes zu tun bekommt. Warten ist nicht optimal, aber theoretisch machbar.

Protein gegen Hunger auf Süßes​

Eine schnelle Eiweiß-Zufuhr kann eine Maßnahme sein, die gegen plötzlich eintretenden, übermäßigen Hunger helfen kann. 100 g Protein zum Beispiel, aus einem schnell gemachten Thunfischsalat mit Majonnaise, kann dagegen hilfreich sein. Für die ketogene Ernährung ist eine große Menge Eiweiß allerdings ein Tabu.

Langfristige Maßnahmen gegen Heißhunger auf Süßes

Heisshunger auf süsses ketogene diät

Nahrungsergänzungsmittel um den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren

Um den Blutzuckerspiegel längerfristig zu stabilisieren, können folgende Nahrungsergänzungsmitel helfen:

  • B-Vitamin-Komplex und extra Biotin
  • Alpha-Liponsäure
  • Zink
  • Vitamin E
  • Chromium GTF

Alle diese Ergänzungen sind hilfreich für die Kontrolle des Blutzuckers.

Meine Buchempfehlung zu dem Thema "Heißhungerattacken auf Süßes stoppen und die Kontrolle über denBlutzucker zurück erlangen" ist übrigens Diet Cure von Julia Ross. Das Buch gibt es allerdings nur als englischsprachige Ausgabe zu kaufen.

Wie kann ich den großen Hunger auf süße Lebensmittel für immer stoppen?

Du kannst morgens aufstehen und dir vornehmen, den ganzen Tag nichts zu essen. Nach einer Stunde wirst du wahrscheinlich aufgeben, da dein Blutzucker in den Keller geht und der Heißhunger einsetzt. Wenn du Toast und Orangensaft zum Frühstück isst, dann geht der Blutzucker durch die Decke, um danach wieder ins Bodenlose zu stürzen. Erneut setzt riesiger Appetit auf süße Lebensmittel ein.

Wie sich also aus der Endlosschleife an Hunger-Attacken befreien?

Eine gute erste Maßnahme ist es, die Kohlenhydrat-Aufnahme zu senken. Denn eine Ernährung mit vielen Kohlenhydraten ist die Garantie für Heißhunger-Attacken.

Große Mengen an Kohlenhydraten verursachen einen heftigen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Das führt dazu, dass der Körper zu viel Insulin freisetzt, was den Blutzucker zu einem steilen Sinkflug und letztendlich zum Absturz bringt.

Diese Blutzucker-Crashs (auch als reaktive Hypoglykämie bekannt), sind dafür verantwortlich, wenn du dich plötzlich benommen, zittrig, schwach und gereizt fühlst.

Ein sehr intensiver Heißhunger auf alles Süße, also zucker- und kohlenhydratreiche Lebensmittel, setzt ein. Der Körper versucht damit, den Blutzuckerspiegel schnellstmöglich wieder auf „normal“ zu erhöhen.

Um diese Endlos-Schleife zu unterbrechen, ist es ratsam, Kohlenhydrate in deiner Nahrung drastisch herunterzufahren.​

Warum Ketogene Ernährung anstatt Low Carb Diät?

Wenn du deine Kohlenhydrat-Aufnahme dauerhaft senken möchtest, fällt dir jetzt sicher zuerst die Low Carb Ernährung ein.  Aber um deinen Blutzucker dauerhaft zu stabilisieren, ist die ketogene Diät die bessere Wahl. Mit der ketogenen Ernährung werden keine Blutzucker-Crashs mehr auftreten, und der Heißhunger auf Süßes wird wegfallen.

Die ketogene Diät setzt nicht nur auf die starke Einschränkung von Zucker (Kohlenhydraten), sondern hat auch das Eiweiß im Blick. Denn wenn du anstatt der gesparten Kohlenhydrate nun viel mehr Eiweiß zu dir nimmst, setzt die sogenannte Glykoneogenese ein. Der Körper spaltet dann das Eiweiß auf, ein Teil davon wird zu Zucker.

Okay, ein minimaler Teil wird auch bei der ketogenen Ernährung in Zucker umgebaut. Aber nur soviel, wie ein Teil des Gehirns essentiell benötigt. Der Blutzuckerspiegel bleibt stabil.

Wenn allerdings zu viel Protein aufgenommen wird, kann der Blutzuckerspiegel ansteigen, Heißhunger auslösen und dich aus der „Ketose“ werfen (einem Stoffwechselzustand, der grob gesagt Fett statt Zucker als Energieträger verbrennt).

Bei der Keto Diät wird also das Nahrungsfett erhöht, Kohlenhydrate werden stark eingeschränkt und Protein auf ein kontrolliertes Level gehalten. Dadurch kommst du in den Zustand der Ketose und wirst vom Zucker-Verwerter zum Fett-Verbrenner. Dein Blutzucker kennt keine extremen Höhen und Tiefen mehr, was dem Heißhunger durch Blutzucker-Schwankungen den Garaus macht.

Dauerhaft erfolgreiche Lösung gegen Heißhunger

Die Lösung ist keine vorübergehende Lösung, sondern dauerhaft und erfolgreich. Erst wenn du anfängst, wieder viele Kohlenhydrate zu essen, wird der Heißhunger auf Süßes zurückkehren.

Fazit:

Es gibt kurzfristige Lösungen, um Hungerattacken in den Griff zu bekommen, wie Nahrungsergänzungen und Bewegung. Die beste Lösung, um dauerhaft Heißhunger auf Süßes in den Griff zu bekommen, ist die ketogene Diät. Denn sobald sich der Stoffwechsel permanent von Zuckerverbrennung in Fettverbrennung transformiert (man nennt es keto-adaptiert) und die Ketonkörper-Produktion gesteigert wird, bleibt der Blutzucker stabil.


KETOGENE DIÄT STARTEN


DEIN PROBLEM

  • Probleme mit dem Blutzucker
  • Unwiderstehliche Hungerattacken​
  • Übergewicht
  • Ständig müde, erschöpft & schlapp
  • Hungerast oder sportliche Stagnation
  • Blackouts, Unkonzentriertheit
  • Kränklich

KETOGENE ERNÄHRUNG

  • Blutzuckerspiegel stabil
  • Heißhungerattacken für immer gestoppt
  • Niedrigeres Körpergewicht
  • Gesteigerte Energie
  • Sportliche Höchstleistungen
  • Bessere Konzentration
  • Gesünderes Leben
>
error: Warnung: Geschützter Inhalt !!